Britney Spears: Welttournee beendet

Veröffentlicht auf von Just Celebrities.de

Der letzte Vorhang ist gefallen. ZUmindest für die aktuelle Weltour.

Mit ihrem Auftritt in Adelaide an der australischen Südküste, hat Britney Spears (27) ihre Welttournee nun abgeschlossen.

Die Bilanz: ganze acht Monate unterwegs,  sage und schreibe 97 Konzerte auf fünf Kontinenten, vor mehr als 1 Million Fans und: zum Teil grausame Kritiken (Playback-Vorwürfe, Bauchspeck-Lästereien). Britney soll über die Kritiken verzweifelt sein. „Ich singe nicht für die Kritiker, sondern für meine Fans“, sagt sie trotzig.
 
Wobei wir an der Stelle auch mal die Kritiker in Schutz nehmen, denn wir haben ja schon in unserem Konzertbericht unsere Meinung dazu abgegeben. Und wir finden auch, das wenn eine Künstler auf Tour geht, dann soll er auch live singen, denn sonst kann man sich auch gleich eine CD einlegen und hat den gleichen Effekt. Und was da gebiten wurde in Berlin war schon wenig wenn man bednekt die Karten kamen zwischen 60 und 250 Euro.

Inzwischen ist Britney aber wieder in Los Angeles gelandet. Im Gepäck: ihren zum Babysitter umfunktionierten Ex-Mann Kevin Federline (31). Sowie ihren Manager und aktueller  Freund Jason Trawick (36), dem sie auf der Tour angeblich einen Heiratsantrag gemacht hat, den er – so die Gerüchteküche – ablehnte.

Veröffentlicht in News

Kommentiere diesen Post

Volker M. 01/17/2010 23:00


Britney Spears ist echt cool. Ich weiß, es erscheint sicher komisch, dass ich als Mann gerne Britney höre, aber ich find sie echt gut... :)


Tatjana Muschlik 01/10/2010 20:56


Naja die ist doch eh schon auf dem Absteigenden Ast die gute Frau. Weiß jemand ob es eventuell Bücher über sie gibt? Am besten als ebook. Meine Tochter ist der totale Fan. (leider)


Stefan Morz 01/03/2010 17:16


Wenn sie wirklich Playback singt, muss sie auch Kritik vertragen können, weil das ist den Fans gegenüber, die 250 Euro bezahlen, echt nicht gerecht. 250 Euro ist doch echt viel. Die muss ich zur
Zeit sparen für neue Lampen - nichts da Konzerte.


Helmut K. 12/20/2009 18:30


Hätte Britney Spears ehrlich gesagt mal gerne gesehe, wie die so ihre Bühnenshow macht, aber da Pink anscheinend besser ist, wollte ich Geld sparen.