Neue Regeln für Eurovision Songcontest

Veröffentlicht auf von Just Celebrities.de

Das wurde aber auch mal Zeit, das sich da was tut. In den letzten Jahren hatte man immer das Gefühl, das sich die Länder immmer nur nach Sympathie für ein Land entscheiden und manche Länder schon aus Prinzip keine Punkte bekommmen.


Das alles ändert sich nun:


Bei der nächsten Endrunde in Moskau werden wieder nationale Jurys der Teilnehmerländer den Ausgang des Finales mitbestimmen.


Wie der für Deutschland zuständige Sender NDR nun  mitteilte, vergeben die Jurys in Zukunft die Hälfte der Stimmen, die andere Hälfte vergibt weiter das jeweilige TV-Publikum per Telefonabstimmung. Darauf hätten sich die Länder der European Broadcasting Union (EBU) gemeinsam geeinigt.

Erstmals seit 1996 kommen damit laut NDR beim Grand Prix wieder flächendeckend Jurys zum Einsatz. In den folgenden Jahren war es teilweise den Ländern selbst überlassen gewesen, ob sie ihre Punkte von einer Jury oder den Zuschauern vergeben lassen wollten. Und so kam es immer wieder das die Länder sich untereinander wählten. Vielleicht heißt es dann auch endlich wieder: Germany 12 points

Veröffentlicht in News

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post